Ich melde mich heute aus meinem selbstgezimmerten Wintergarten. Nachdenklich über Selbstgehäkeltes streichend. An einem mundgeblasenem Glas mit altem Cognac nippend. Gehüllt in meinen leicht verfransten Morgenmantel. Schlaftrunken fällt mein seeliger Blick auf meinen digitalen Tapeschrank, den ich heute zum 100. Mal befülle. 100. Welch stattliche Zahl! Das muss gefeiert werden.

Blick in den Rückspiegel und doch kein Ende der der Fahnenstange

Feste muss man nutzen, um mal ordentlich Danke zu sagen. Und bedanken möchte ich mich bei allen, die mich bis zu diesem Jubiläum belgeitet haben. Danke für jeden einzelnen Kommentar, für jedes noch so kleine Feedback. Denn Feedback ist das Brot des Bloggers. Oder so.

Ganz im Sinne von Jopi Hesters ist bei 100 noch lange nicht Schluss. Es gibt noch einen ganzen Batzen Musik, die es zu entdecken und diskutieren gilt. Zudem fällt mein Blick voller Stolz und Freude auf die Posse. Ein Kollektiv, das noch so frisch geschlüpft erscheint und doch so vielversprechend die Traditionen des Diggens ins nächste Jahrtausend führt.

Jubiläums-Gefühle

In guter Tradition will ich zu diesem Jubiläum allerdings nicht mich, sondern einen anderen zu Wort kommen lassen. Denn dieser Andere schafft es, genau jenes wehmütige Gefühl, das durch meinen Magen rauscht, ungefähr in Worte zu packen. Es ist eines jener Lieder, mit dem man Parties spalten und sie anschliessend vereinen kann. Um halb sechs Uhr morgens zum Abschluss des Sets ausgepackt, bringt selbst ganze russische U-Boot-Besatzungen zum rührig angeschwipsten Mitträllern. Arm in Arm. Ganz, wie es sein soll.

In diesem Sinne. Danke Reinhard. Danke Freunde …


Tape als MP3

Schrull to the fullest

Passend zu unserem Jubiläum hat es sich mein Designteam, bestehend aus hunderten intelligenter, unterbezahlter, russischer Klöppelweltmeisterinnen, nicht nehmen lassen, ein fantastisches T-Shirt zu zimmern. Nun kannst Du meine universelle Heilsbotschaft am Leibe tragen. Du findest modische Ausgaben für Sie und Ihn im Andenken- und Souvenirbereich.

Yours truly

Dr. Diggins